Muss ich für die Immobilie Erbschaftsteuer zahlen?

Muss ich für die Immobilie Erbschaftsteuer zahlen?

Grundsätzlich gilt in Deutschland die Erbschaftsteuerpflicht. Aufgrund von Freibeträgen können die Erben eine Erbschaft steuerfrei erwerben, wenn das geerbte Vermögen einen bestimmten Grenzwert nicht übersteigt. Die Steuerfreibeträge variieren zwischen 20.000 und 500.000 Euro, je nach- dem welches Verwandtschaftsverhältnis zwischen dem Verstorbenen und dem Erben besteht. Für Vermögen, das über dem jeweiligen Freibetrag liegt, gilt ein Steuersatz zwischen sieben und 50 Prozent. Ehepartner und eingetragene Lebenspartner sind jene Personengruppen mit den höchsten Steuerfreibeträgen (500.000 Euro) und den niedrigsten Steuersätzen. Für Kinder liegt der Steuerfreibetrag bei 400.000 Euro.

Fallbeispiel

Vererbt der Vater seiner Tochter 500.000 Euro, ist das Vermögen bis zum Steuerfreibetrag von 400.000 Euro steuerfrei. Für die restlichen 100.000 Euro muss die Erbin 8.000 Euro an Erbschaftssteuer zahlen (= sieben Prozent für 75.000 Euro plus elf Prozent für 25.000 Euro).

Der Vermögenswert entscheidet über die Höhe der Erbschaftssteuer. Deshalb ist der Verkehrswert der geerbten Immobilie zu bestimmen. Diese Immobilienbewertung sollte von einem fachkundigen Experten vorgenom- men werden, zumal sie dem Finanzamt als Berechnungsgrundlage dient. Handelt es sich um eine vermietete Immobilie, zieht das Finanzamt zehn Prozent ab. Demnach liegt die Besteuerungsgrundlage bei 90 Prozent des Verkehrswerts.

Sonderfall Familienheim

Erbt der Ehepartner, eingetragene Lebenspartner oder das eigene Kind das Haus, welches der Verstorbene bis zum Tod selbst bewohnt hat (= Fami- lienheim), entfällt unter bestimmten Voraussetzungen die Erbschaftsteuer:

 

• Der Erbe nutzt diese Immobilie unmittelbar danach für einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren für eigene Wohnzwecke.

• Handelt es sich beim Erben um das Kind des Verstorbenen, ist die Steu- erfreiheit auf eine Wohnfläche von 200 Quadratmetern beschränkt. Für die darüber hinausgehende Wohnfläche fällt grundsätzlich eine anteilige Erbschaftsteuer an. Allerdings kann hier der Erbschaftsteuer-Freibetrag von 400.000 Euro dazu führen, dass das Kind für die Immobilie keine Erbschaftsteuer zahlen muss.

 


Unser Immobilienratgeber Erbschaft im Überblick

  1. Immobilie geerbt: Soll ich das Erbe annehmen oder ausschlagen?
  2. Wie erwerbe ich als Erbe Eigentum an der Immobilie?
  3. Wie können Miterben mit der gemeinsam geerbten Immobilie umgehen?
  4. Muss ich für die Immobilie Erbschaftsteuer zahlen?
  5. Welche Kosten fallen mit der Erbschaft einer Immobilie an?
  6. Wie viel ist die geerbte Immobilie wert? Verkehrswert als Grundlage
  7. Antritt der Erbschaft: Verkauf, Vermietung oder Eigennutzung? 
Muss ich für die Immobilie Erbschaftsteuer zahlen?

Investieren Sie ca. 3 Minuten Ihrer Zeit und die wichtigste Frage in Bezug auf Ihre Immobilie ist geklärt.

100% kostenlos:

Muss ich für die Immobilie Erbschaftsteuer zahlen?

Unsere Dienstleistungen

Kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie, Beschaffung aller Objektunterlagen,

Energieausweis, Grundrissoptimierung,

Erstellung eines professionellen und exklusiven Exposés uvm.