Lässt sich die Provision von der Steuer absetzen?


Immobilienmakler Berlin Charlottenburg

Wichtige Änderung zur Maklerprovision 2021

Wenn Sie Ihre Immobilien im Jahr 2020 verkaufen, fällt für Sie als Verkäufer bei uns keine Provision an. Unsere Leistungen sind für Sie zu 100% kostenfrei.

Ab 2021 teilen sich Verkäufer und Käufer die Maklerprovision. Dies können für Sie als Verkäufer Kosten von rd. 4% bedeuten. Wir werden ab 2021 jeweils nur 2% Courtage unseren Verkäufern und Käufern berechnen.



Lässt sich die Provision von der Steuer absetzen?

Für den Kauf oder Verkauf einer Immobilie durch Privatpersonen gibt es keine steuerliche Begünstigung. Käufer, die Immobilien als Kapitalanlage erwerben, können die an den Immobilienmakler geleistete Provision als Anschaffungsnebenkosten steuerlich absetzen. Hierfür wird die Maklerprovision zum Kaufpreis hinzugerechnet und im Rahmen einer linearen Abschreibung über die Jahre steuermindernd abgeschrieben. 

Vermieter können die Maklergebühren im Falle einer Neuvermietung steuerlich absetzen. Mieter haben unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, die Maklerkosten in der Steuererklärung als Werbungskosten geltend zu machen. 

 

Wie erwerbe ich als Erbe Eigentum an der Immobilie?

Ist die Maklerprovision verhandelbar?


Kostenlose und individuelle Bewertung Ihrer Immobilie

Mit echten Vergleichsdaten und ohne Algorithmus,

persönlich und individuell von uns für Sie erstellt.



Unsere Checklisten & Ratgeber (kostenlos)

Immobilienwissen Ratgeber & Checklisten


Unsere Dienstleistungen

Kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie, Beschaffung aller Objektunterlagen,

Energieausweis, Grundrissoptimierung,

Erstellung eines professionellen und exklusiven Exposés uvm.