Was ist eine übliche Maklerprovision?


Immobilienmakler Berlin Charlottenburg

Wichtige Änderung zur Maklerprovision 2021

Wenn Sie Ihre Immobilien im Jahr 2020 verkaufen, fällt für Sie als Verkäufer bei uns keine Provision an. Unsere Leistungen sind für Sie zu 100% kostenfrei.

Ab 2021 teilen sich Verkäufer und Käufer die Maklerprovision. Dies können für Sie als Verkäufer Kosten von rd. 4% bedeuten. Wir werden ab 2021 jeweils nur 2% Courtage unseren Verkäufern und Käufern berechnen.



Was ist eine übliche Maklerprovision?

Es gibt keine allgemein gültige Vorgabe über die Höhe der Maklerprovision beim Immobilienverkauf. In Deutschland ist eine Maklerprovision von 3 bis 7 Prozent des Verkaufspreises üblich. Die Höhe variiert je nach Bundesland und Region, wobei die Eigentümer und Makler die Provision auf Basis der jeweiligen markttypischen Regelungen vereinbaren. Das neue Gesetz regelt die Aufteilung der Provision zwischen Käufer und Verkäufer bundesweit einheitlich. Dies bedeutet in einigen Bundesländern eine finanzielle Erleichterung für die Immobilienkäufer, zumal sie nur mehr maximal die Hälfte der Provision zahlen müssen. 

Wie erwerbe ich als Erbe Eigentum an der Immobilie?

Ist die Maklerprovision verhandelbar?


Kostenlose und individuelle Bewertung Ihrer Immobilie

Mit echten Vergleichsdaten und ohne Algorithmus,

persönlich und individuell von uns für Sie erstellt.



Unsere Checklisten & Ratgeber (kostenlos)

Immobilienwissen Ratgeber & Checklisten


Unsere Dienstleistungen

Kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie, Beschaffung aller Objektunterlagen,

Energieausweis, Grundrissoptimierung,

Erstellung eines professionellen und exklusiven Exposés uvm.