Widerrufsbelehrung Makler


Es ist gesetzliche Pflicht, dass Makler vor dem Exposé eine Widerrufsbelehrung verschicken. Es ist nachvollziehbar, dass diese gesetzliche Regelung bei Verbrauchern häufig zu Missverständnissen und Unsicherheit führt.
 
Viele Immobilieninteressenten fürchten, eine Provision zahlen zu müssen, ohne dass ein Kaufabschluss zustande gekommen ist. Wichtig ist hierbei zu wissen, dass ein Maklervertrag durch zwei Willenserklärungen zustande kommt: Die erste ist jene vom Kaufinteressent, der das Exposé über ein Onlineportal anfordert. Die zweite stellt die Übersendung des Exposés für eine Besichtigung dar. Da an dieser Stelle ein Maklervertrag entsteht, muss die gesetzliche Belehrungspflicht eingehalten werden. Daher übersendet der Makler vor dem Exposé eine Widerrufsbelehrung.
 
Seit 13. Juni 2014 können Sie als Verbraucher Maklerverträge, die außerhalb von Geschäftsräumen, über das Internet, per Telefon, Brief oder E-Mail geschlossen worden sind, innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Wir sind daher verpflichtet, unsere Kunden schriftlich über ihr Widerrufsrecht zu informieren – und zwar bei allen Geschäften, bei denen ein Verbraucher provisionspflichtig werden könnte.
 
Jeder, der sich also für ein Immobilienangebot mit einem eindeutigen Provisionsverlangen interessiert und den Makler mit der Bitte um weitere Informationen kontaktiert, wird im Normalfall ein Dokument mit der Widerrufsbelehrung zugeschickt bekommen. Versäumt der Makler es, den Kunden über sein Widerrufsrecht zu  belehren, verlängert sich die Widerrufsfrist automatisch auf ein Jahr und 14 Tage.

 

Die Ihnen übersandte Widerrufsbelehrung mit entsprechendem Verzicht betrifft das für Sie kostenfreie Vertragsverhältnis zwischen uns als Makler und Ihnen als ernsthaften Interessenten, was mit der Übersendung des Exposes hier zustande kommt.
 
Der Provisionsanspruch entsteht hingegen erst mit wirksamen Zustandekommen eines etwaigen Kaufvertrages. Weder mit Unterzeichnung des Widerrufverzichts, noch durch Übersendung des Exposés oder gar der Wahrnehmung eines Besichtigungstermins.
 
Aufgrund der erörterten Rechtslage müssen wir uns hinsichtlich des Widerrufsrechts des Verbrauchers absichern, daher haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ohne Unterzeichnung der Widerrufsbelehrung mit entsprechendem Verzicht unsererseits weder das Exposé versandt bzw. freigeschaltet wird, noch ein Besichtigungstermin durchgeführt werden wird.

Muster und Beispiele:

Widerrufsbelehrung

Für den Fall, dass es sich bei dem Auftraggeber um einen Verbraucher gemäß § 13 BGB handelt und dieser Vertrag entweder außerhalb der Betriebsstätte des Maklers oder im Wege des Fernabsatzes über Fernkommunikationsmittel geschlossen wird, gilt nachfolgende Widerrufsbelehrung:

Über das gesetzliche Widerrufsrecht belehren wir wie folgt:

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Firma:

 

Bergen Real Estate GbR, Meinekestr. 8, 10719 Berlin 

E-Mail: mail@bergen-realestate.com

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E- Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Sollte der Auftraggeber diesen Vertrag widerrufen, hat ihm der Makler alle Zahlungen, die er vom Auftraggeber erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags beim Makler eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Makler dasselbe Zahlungsmittel, das der Auftraggeber bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Auftraggeber wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Auftraggeber wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Hat der Auftraggeber verlangt, dass die Leistung des Maklers während der Widerrufsfrist beginnen soll, so hat er an den Makler einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem der Auftraggeber den Makler von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichtet, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. Dies kann dazu führen, dass der Auftraggeber die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss. Hat der Makler abhängig von seinen vertraglichen Pflichten also bereits eine vollständige Nachweis- oder Vermittlungsleistung erbracht, so hat der Auftraggeber die vereinbarte Provisionshöhe zu zahlen. Für den Fall, dass der Makler zwar keine vollständige Nachweis- oder Vermittlungsleistung erbracht hat, hat er im Fall der vertraglichen Vereinbarung von Aufwendungsersatzansprüchen, Anspruch auf Ersatz der ihm bis zur Widerrufserklärung entstandenen und von ihm nachweisbaren Aufwendungen.


Verzichtserklärung zur Widerrufsfrist

Hiermit bestätige/n ich/ wir, ___________________________________ schriftlich, dass ich/ wir die beigefügte Widerrufsbelehrung gelesen habe/n und über die Rechtsfolgen des Widerrufs belehrt worden bin/ sind. Ich/ wir stimme/n ausdrücklich zu, dass der unten genannte Auftragnehmer vor dem Ablauf der Widerrufsfrist im Sinne des eingegangenen Maklervertrages für mich/ uns tätig werden soll. 


Widerrufsformular

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück an: 

 

Bergen Real Estate GbR

Meinekestr. 8

10719 Berlin 

E-Mail: mail@bergen-realestate.com

 

Hiermit widerrufe ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung 

 

Bestellt am: __________________________________

 

Name des Verbrauchers: __________________________________

 

Anschrift des Verbrauchers: __________________________________

 

 

 

_________________

Datum

 

_________________

 Unterschrift des/der Verbraucher(s) 

Cancellation policy


It is a legal requirement that estate agents send out a cancellation policy before the exposé. It is understandable that this legal regulation often leads to misunderstandings and uncertainty among consumers.

 

Many prospective real estate buyers are afraid of having to pay a commission without a sale having been concluded. It is important to know that a brokerage contract is concluded by two declarations of intent: The first is the one by the prospective buyer who requests the exposé via an online portal. The second is the sending of the exposé for a viewing. Since a brokerage contract is created at this point, the legal obligation to provide information must be observed. Therefore, the real estate agent sends a revocation instruction before the exposé.

 

Since 13 June 2014, you as a consumer can revoke brokerage contracts concluded off-premises, via the internet, by telephone, letter or e-mail within 14 days. We are therefore obliged to inform our clients in writing about their right of withdrawal - and this applies to all transactions where a consumer could be liable for commission.

 

So anyone who is interested in a property offer with a clear request for commission and contacts the estate agent for further information will normally be sent a document with the cancellation policy. If the estate agent fails to inform the client about his right of withdrawal, the withdrawal period is automatically extended to one year and 14 days.

 

The revocation instruction sent to you with the corresponding waiver concerns the contractual relationship, free of charge for you, between us as estate agent and you as a seriously interested party, which comes into being with the sending of the exposé here.

 

The claim for commission, on the other hand, only arises with the effective conclusion of a possible purchase contract. Neither with the signing of the waiver of revocation, nor with the sending of the exposé or even the perception of a viewing appointment.

 

Due to the legal situation discussed above, we must safeguard ourselves with regard to the consumer's right of revocation, so please understand that without signing the revocation instruction with the corresponding waiver on our part, neither the exposé will be sent or released, nor an appointment to view the property will be made.


Patterns and examples:

Cancellation policy

In the event that the client is a consumer pursuant to Section 13 of the German Civil Code (BGB) and this contract is concluded either outside the broker's place of business or by way of distance selling via means of distance communication, the following cancellation policy shall apply:

 

We instruct about the statutory right of revocation as follows:

 

Right of withdrawal

 

You have the right to revoke this contract within fourteen days without giving any reason. The revocation period is fourteen days from the day of the conclusion of the contract. In order to exercise your right of withdrawal, you must notify us, Firma:

 

Bergen Real Estate GbR, Meinekestr. 8, 10719 Berlin. 

e-mail: mail@bergen-realestate.com

 

of your decision to revoke this contract by means of a clear declaration (e.g. a letter sent by post, fax or e-mail). You can use the enclosed model withdrawal form for this purpose, which is, however, not mandatory.

 

In order to comply with the revocation period, it is sufficient that you send the notification of the exercise of the right of revocation before the expiry of the revocation period.

 

Consequences of revocation

 

Should the client revoke this contract, the broker must reimburse him all payments he has received from the client without delay and at the latest within 14 days of the day on which the broker received notification of the revocation of this contract. For this repayment, the broker shall use the same means of payment that the principal used in the original transaction, unless expressly agreed otherwise with the principal. Under no circumstances shall the principal be charged any fees on account of this repayment.

 

If the principal has requested that the performance of the broker should commence during the withdrawal period, he shall pay to the broker a reasonable amount corresponding to the proportion of the services already performed up to the time the principal notifies the broker of the exercise of the right of withdrawal with regard to this contract, compared to the total scope of the services provided for in the contract. This may result in the principal nevertheless having to fulfil the contractual payment obligations for the period until the revocation. Thus, depending on the broker's contractual obligations, if the broker has already provided a complete verification or brokerage service, the principal must pay the agreed amount of commission. In the event that the broker has not provided a complete verification or brokerage service, he/she is entitled to reimbursement of the expenses incurred and verifiable by him/her until the declaration of revocation in the event of a contractual agreement on claims for reimbursement of expenses.


Waiver of the withdrawal period

I/we, ___________________________________, hereby confirm in writing that I/we have read the attached cancellation policy and have been informed of the legal consequences of cancellation. I/we expressly agree that the contractor named below shall act for me/us before the expiry of the revocation period in accordance with the brokerage contract entered into. 


Widerrufsformular

If you wish to cancel the contract, please complete this form and return it to: 

 

Bergen Real Estate GbR

Meinekestr. 8

10719 Berlin 

E-mail: mail@bergen-realestate.com

 

I/we (*) hereby revoke the contract concluded by me/us (*) for the provision of the following service 

 

Ordered on: __________________________________

 

Name of the consumer: __________________________________

 

Address of the consumer: __________________________________

 

 

_________________

Date

 

 

 

_________________

Signature of the consumer(s)