Wie wird die Maklerprovision errechnet?


Immobilienmakler Berlin Charlottenburg

Wichtige Änderung zur Maklerprovision 2021

Wenn Sie Ihre Immobilien im Jahr 2020 verkaufen, fällt für Sie als Verkäufer bei uns keine Provision an. Unsere Leistungen sind für Sie zu 100% kostenfrei.

Ab 2021 teilen sich Verkäufer und Käufer die Maklerprovision. Dies können für Sie als Verkäufer Kosten von rd. 4% bedeuten. Wir werden ab 2021 jeweils nur 2% Courtage unseren Verkäufern und Käufern berechnen.



Wie wird die Maklerprovision errechnet?

Für die Maklerprovision ist ein prozentualer Wert vereinbart, der festlegt, wie viel Prozent der Makler vom Kaufpreis als Provision erhält. Die Maklerprovision errechnet sich nach dem im Kaufvertrag vereinbarten Kaufpreis. Demnach ist der Kaufpreis mit der Prozentangabe zu multiplizieren, um die Provisionshöhe zu ermitteln. 

 

Beispiel: Verkauf eines Einfamilienhauses 

  • Kaufpreis: 300.000 Euro 
  • Vereinbarte Maklerprovision: 7 Prozent zuzüglich Mehrwertsteuer 
  • Berechnung der Provision: 300.000 Euro x 0,07 Prozent 
  • Provisionshöhe: 21.000 Euro plus Mehrwertsteuer 
  • Bei einem Kaufpreis von 300.000 Euro und einer Provision von 7 Prozent ergibt sich eine Maklerprovision von 21.000 Euro plus Mehrwertsteuer. 
Wie erwerbe ich als Erbe Eigentum an der Immobilie?

Ist die Maklerprovision verhandelbar?


Kostenlose und individuelle Bewertung Ihrer Immobilie

Mit echten Vergleichsdaten und ohne Algorithmus,

persönlich und individuell von uns für Sie erstellt.



Unsere Checklisten & Ratgeber (kostenlos)

Immobilienwissen Ratgeber & Checklisten


Unsere Dienstleistungen

Kostenlose Bewertung Ihrer Immobilie, Beschaffung aller Objektunterlagen,

Energieausweis, Grundrissoptimierung,

Erstellung eines professionellen und exklusiven Exposés uvm.